Sie sind hier > gdw süd HOME > Über uns

Gemeinsam erfolgreicher am Markt

Die gdw süd

Die gdw süd ist eine Genossenschaft anerkannter Einrichtungen der
Behindertenarbeit mit über 30.000 Mitarbeitenden an ca. 280 Fertigungs-
standorten in Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt,
Rheinland-Pfalz und im Saarland.

Wir haben den Status eines Zusammenschlusses anerkannter Werkstätten
für behinderte Menschen (WfbM), so dass auch bei uns die Anrechenbarkeit
der Schwerbehinderten-Ausgleichsabgabe zum Tragen kommen kann.

Ziel und Zweck der gdw süd ist die langfristige und zukunftsorientierte
Sicherung von Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung.


Hierbei konzentrieren wir uns derzeit auf folgende Geschäftsfelder:

CONSUMER - am Endverbraucher orientierte Kooperationsprojekte

In diesem Geschäftsfeld werden Kooperations-/Franchiseprojekte entwickelt
und bundesweit realisiert, welche Sozialunternehmen in die Lage versetzen,
Arbeitsplätze, direkt eingebettet in das gesellschaftliche Umfeld, zu schaffen
und dauerhaft zu erhalten.

Bisher bestehende Projekte sind:

  • CAP ...der Lebensmittelpunkt
  • CAP kompakt ...der Nahversorger für kleine Ortschaften
  • CAP puccino ...der Backshop mit Café und Bistro
  • ID ...Ihr Drogeriemarkt


BUSINESS - gebündelte Leistungen für Unternehmen

Das Geschäftsfeld für Unternehmen, die einen kompetenten Lieferanten für
unterschiedlichste Aufgaben suchen. Mit uns haben Unternehmen, ohne
langwierige Suche, Zugriff auf die gesamte Leistungsfähigkeit und
Leistungsvielfalt der Sozialunternehmen.

Mit fundierten Kenntnissen über die einzelnen Werkstätten zu technischen
Möglichkeiten, Fertigungskompetenzen, Kapazitäten, Qualitäts-
standards und Logistik finden wir das/die am besten geeignete(n)
Sozialunternehmen und sind somit Ihre qualifizierte Nahtstelle zu den
Sozialunternehmen in Deutschland.

SERVICE - Leistungen und Angebote für Sozialunternehmen

Ein wichtiger Teil unserer Arbeit ist die Unterstützung von Sozialunternehmen.
Dadurch werden diese in die Lage versetzt, besser
auf geänderte Rahmenbedingungen reagieren zu können, sich neue
Geschäftsfelder zu erschließen oder vorhandene Ressourcen effektiver zu
nutzen. Dies erreichen wir durch:

  • breit gefächertes Fortbildungs- und Fachtagungsprogramm
  • Beschaffungskooperation zum günstigeren Einkauf durch attraktive
    Rahmenverträge
  • Beratung zu vielfältigen Themenbereichen mit dem Ziel der besseren
    Positionierung der Sozialunternehmen
  • Kooperationsprojekte, wie ACheck und docukill